Trainermenü

1996          Karate-Team Reutlingen e.V.          Heute

 

Seit der Gründung 1996 sind die Reutlinger Teamler in den Bereichen Breiten- und Wettkampfsport, Schulprojekte, Karate für Menschen mit Behinderung und Prävention / Selbstbehauptung aktiv. Mit dem Teamgedanken als zentrales Element sind zahlreiche Ideen und Konzepte entstanden, die in das Training, in Projekte und Kooperationen eingebracht werden.

Wir trainieren den Shotokan Stil auf der Grundlage des stilrichtungsfreien Karate (SOK). In den jeweiligen Einsteigergruppen werden erste Grundkenntnisse vermittelt, die in den nachfolgenden Gruppen nach eigenen Belangen erweitert und vertieft werden können. Auf dem Weg zum Meistergrad können Werte, Techniken und philosophische Inhalte umfassend und auf vielschichtige Weise erfahren und trainiert werden.

Ob Wettkampfsport, Selbstverteidigung oder allgemeine Fitness, alle Bestandteile fließen in die persönliche Entwicklung mit ein und werden zusätzlich gefördert.

Die Kinder / Jugendkonzepte wurden mit dem Stern des Sports und durch das Kultusministerium Baden-Württemberg ausgezeichnet.

 

Kinder und Jugendliche

Das Training umfasst eine wissenschaftlich fundierte, ganzheitliche altersgerechte Ausbildung. Hierzu gehören auch die Stärkung des Selbstvertrauens über Bewegung, die Förderung von Sozialkompetenz und Empathiefähigkeit. Weitere Bestandteile sind Lehrgänge, Turniere, Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstschutztechniken.

 

Projekt - Drachenstark

Durch sein flexibles Modulsystem werden die Kinder in ihrer Entwicklung umfassend gefördert. Das Projekt wurde u.a. mit dem Großen Stern des Sports in Gold und dem “Auslese”-Preis der Stiftung Lesen ausgezeichnet. Es ist ebenfalls Bestandteil des Präventionsleitfadens des Kultusministeriums Baden-Württemberg.

 

Karate für Menschen mit Behinderung

Integration, Förderung und Entwicklung der eigenen Fähigkeiten zur Alltagsgestaltung und zum Selbstschutz sind die Kernpunkte dieses Trainings.

 

Wettkampfsport

Für jede Alters- und Leistungsstufe besteht die Möglichkeit die eigenen Fähigkeiten im sportlichen Vergleich zu messen. Seit der Gründung ist das Team von der Kinder- über die Jugend- bis zur Leistungsklasse aktiv und freut sich über zahlreiche nationale und internationale Erfolge.

 

Gewaltprävention, Selbstbehauptung-/Selbstverteidigung

Deeskalation und ein angemessenes, situationsgerechtes Verhalten stehen hierbei im Vordergrund. Werte, Gewaltfreie Konfliktlösung und Stressbewältigung sind ebenso Bestandteil wie Selbstschutztechniken und Lehrgänge.