Trainermenü

Mai 2011: Fabian Hambüchen „drachenstark“ beim Karate-Team Reutlingen e.V.

Bei sommerlichen Temperaturen fieberten 60 Kinder mit ihren Eltern, zahlreiche Fans und Autogrammjäger der Ankunft von Fabian Hambüchen, dem besten Turner Deutschlands und Ausnahmeathlet entgegen. Als Botschafter der Sterne des Sports wollte er bei den Reutlinger Bundessiegern 2010 das Projekt „Drachenstark“ hautnah und aktiv erleben, welches er bisher nur aus den Bewerbungsunterlagen kannte. Begleitet von Ekki Bader und Erika Seitz, Kamerateams und zahlreichen Medienvertretern, trug sich Fabian ins Gästebuch ein.

Nach Grußworten von Uwe Weber / Amt für Schulen, Jugend und Sport, Siegfried Reiff / Volks- Raiffeisenbanken und Herrn Karl-Heinz Walter / Sportkreis Reutlingen ging es dann nahtlos zur Praxis über. Im ersten Teil führte Erika Seitz durch ausgewählte Module der Drachenprüfung und eine Vertrauensübung. Hierbei hielten die Kinder ihn mit Hilfe von Seilen in der Balance und geleiteten Fabian symbolisch ein Stück auf seinem Weg zu olympischem Gold. Den zweiten Teil gestaltete Ekki Bader mit Elementen aus den Modulen Karate / Bewegung und Selbstbehauptung . Los ging es mit allgemeinen Bewegungsformen, über Karate Techniken dann zum Pratzentraining . Eine Selbstschutzübung und der Weg durch die Mutgasse rundeten „bewegte“ drei Stunden ab. Als echtes Allroundtalent begeisterte er abschließend die Kinder auch im Lesemodul bei der Geschichte vom „Gute Nacht Kuss der verloren ging“. Bereits in Guter Form für die angestrebte WM und Olympia 2012 in London, meisterte er auch den nachfolgenden Autogrammmarathon mit Bravour. Seine Erlebnisse, die Begeisterung der Kinder und das Engagement aller Beteiligten haben ihn überzeugt. Sein Kommentar: „Drachenstark ist eine super tolle Aktion. Solche Leute, die mit Herzblut ihre Werte leben und umsetzten, verdienen es einfach ausgezeichnet zu werden“. Sein Eintrag ins Drachengästebuch schließt sich dem an: „Vielen Dank für den schönen Empfang hier in Reutlingen. Mit den liebsten und sportlichen Grüßen. Euer Fabian Hambüchen."